Weihnachten ist vorbei und ich vermisse die Plätzchenzeit jetzt schon….

Weihnachten und die Adventszeit ist wohl meine liebste Zeit im Jahr. Ich verbringe die Abende kuschelt und mit dickem Plätzchenbauch auf dem Sofa. Die Tage sind kurz und werden vor allem zum backen, kochen und essen genutzt. Ich erinnere mich an meine Kindheit, die Tage mit der Familie und wie ich damals noch auf den Weihnachtsabend hingefiebert habe. Bei uns wurde immer der Tannenbaum am 24. Mittags geschmückt und ich durfte natürlich fleißig helfen. Als ich noch ganz klein war, ich schätze mal drei, hatte mich meine Mama gefragt was denn dieses Jahr am Tannenbaum hängen soll. Ich meiner kindlichen Naivität und absolut ahnungslos was Weihnachten eigentlich ist und wieso es gefeiert wird, antwortete ich „Würstchen“. Und die hingen dann auch tatsächlich am Baum. Zumindest erzählt meine Mama das immer so. Man merkt, ich stamme aus einer verrückten Familie. Naja, dieses Jahr hingen keine Würstchen am Baum, genau genommen hatten wir gar keinen richtigen Baum. Aufgrund der Chinchillas ist alles was angenagt werden könnte, aber gleichzeitig giftig ist, natürlich verboten. So habe ich mich dieses Jahr für einen Maskingtape Baum entschieden. Eine perfekte Lösung für alle, auch für meinen Weihnachtsmuffligen Freund.

tannenbaum2

Da zu einer gelungenen Adventszeit natürlich auch ein Adventskalender gehört, haben meine beste Freundin und ich uns mal wieder einen selbst gebastelt. Mit viel Süßkram und anderen tollen Kleinigkeiten. Ich finds immer ganz schön, nicht nur Schokolade, sondern eben alles mögliche andere auszupacken und zu wissen, da hat sich jemand wirklich Gedanken gemacht. Und vor allem macht es mir natürlich Spaß ihren Kalender zu befüllen und toll zu verpacken. (Fotos habe ich natürlich mal wieder nicht gemacht, ich Held…nur von ihrem habe ich eins, aber ich glaube da fehlten auch schon die ersten Türchen…)

adventskalender2

An Weihnachten selbst haben wir dann die Familie (Eltern und Geschwister) von meinem Freund eingeladen. Jetzt wo wir zusammen wohnen und ja auch eine echt tolle Wohnung haben kann man das schonmal machen, finde ich. Außerdem finde ich, bin ich mit 26 der Herausforderung ein 3 Gänge Menü für 6 Personen zu kochen auch gewachsen. Es gab eine schwarze Tomatensuppe mit Parmesancracker zur Vorspeise, Schweinebraten mit Ofenkartoffeln und Brokkoli zum Hauptgang und Blätterteig-Apfelrosen mit Vanillesoße zur Nachspeise. Zwei Tage vorher habe ich angefangen zu kochen und mit dem Ergebnis waren, glaube ich, alle äußerst zufrieden. Ausgereicht hat es übrigens auch. Davor hatte ich ja am meisten Angst, dass ich nicht genug koche und wir am Ende noch zu einem der bekannten Fastfoodketten hätten fahren müssen. Aber alles gut und alle waren glücklich. Vor allem ich.
Am 25. gab dann noch einen kleinen Spaziergang, damit das Abendessen dann noch guten Gewissens verspeist werden konnte. Dazu sind wir dann netterweise eingeladen worden und hatten einen tollen Abend, mit extrem leckerem und vor allem reichhaltigem Essen. Gestern Morgen hat uns der Besuch dann wieder verlassen und wir haben den des Tages, den Bauch vollgefressen und kugelrund auf dem Sofa verbracht.

blätterteigrose2

Da meine Eltern ja mittlerweile recht weit weg, im schönen Flensburg wohnen werde ich die wohl erst wieder im neuen Jahr sehen. Allerdings hat mein Papa dieses Jahr von mir ein Smartphone empfohlen bekommen und so können wir nun tatsächlich auch mal per Messenger kommunizieren, statt immer nur per Mail oder Telefon. Ich hatte ihm das Handy hier eingerichtet und dann samt der restlichen Geschenke losgeschickt. Pünktlich an Heiligabend hatte ich dann schon die erste Nachricht von ihm, mit einem vorteilhaften Foto meiner weihnachtlich vermutlich auch vollgefutterten Mutter. Ein schöneres Geschenk hätte es nicht geben können, als dass die beiden so gut mit dem Handy (ihr erstes Smartphone) klarkommen und sich offensichtlich auch selbst sehr darüber gefreut haben!

♥ Miri

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.