Müsli selbst gebacken

DIY, unverpackt, lecker, Schoko, Schokolade, Knusprig, Annas Unverpacktes, Bio, Müsli, omnomnom, Schokolinsen, bunt, pastell

Jawohl, gebacken. Hätte ich auch nicht gedacht, dass man Müsli backen kann, soll, muss. Aber so habe ichs nun sehr häufig im Netz gelesen und musste das doch direkt mal ausprobieren. Vor allem, da ein Besuch bei Annas Unverpacktes noch ausstand und wir somit kein Müsli mehr da hatten. Das geht natürlich beim Müsli Esser Nr. 1 absolut gar nicht.. Also musste ich mal wieder ran an den PC, Rezepte raussuchen und rumprobieren. Ich schmeiß dann ja meist mein ganzes Wissen aus vollen 15 (!) Minuten Rezept Recherche zusammen und probiere einfach irgendwie ein bisschen rum. Oft funktioniert das sehr gut, wenn ich gewisse Faktoren und Verhälnisse, also z.B. Trockenanteil und Nassanteil einhalte. Und auch beim Müsli hat das irgendwie geklappt. Es war bloß wohl ein bisschen arg lange im Ofen. Ein knuspriges Goldbraun war das Müsli beim ersten Versuch nicht, eher ein dunkles schwarz…Es schmeckt aber erstaunlicherweise recht gut. Wobei ja verbranntes/angebranntes gesundheitlich gesehen nicht so gut sein soll?
Also, zweiten Versuch gestartet, den Ofen nicht auf 220°, sondern 120° gestellt und gut eine Stunde drin gelassen. Joa. Es schmeckt. Es ist goldig und knusprig. Sehr sehr sehr seeeehr knusprig. Aber es schmeckt! Hauptsache! Nun muss das Müsli halt erstmal 10 Minütchen in den Milch einweichen bevor es essbar und vor allem kaubar ist…
Wenn man es eventuell einfach nicht so lange im Ofen lässt, bzw. nur ein paar Haferflocken backt und den Rest ungebacken dazu gibt, kann das aber sicher sehr gut werden. Und auch vor Knuspergrad her sollte es dann besser sein. Wird wenns leer ist auf jeden Fall nochmal ausgetestet. Im Moment habe ich nur einfach keine Aufbewahrungsboxen mehr… 😀

Das ungefähre Rezept:

200g Haferflocken (grob)
50g Sonnenblumenkerne
2 EL Öl
2 EL brauner Zucker
(man kann eigentlich beliebig hinzufügen was man gerne knusprig hätte…)

Öl und Zucker mit 100ml Wasser in einem Topf erhitzen, bis der Zucker geschmolzen ist. Dann alle weiteren Zutaten hinzufügen, gut durchmischen und auf ein Backblech mit Backpapier geben. Die Mischung etwa 60min bei 120° im Umluftherd im Ofen lassen. Dabei gelegentlich wenden/rühren/mischen.

Danach kann man natürlich noch mehr Haferflocken, Amaranth, Chia, getrocknete Früchte, Nüsse, Schokoflocken und was weiß ich nicht alles hinzufügen.

Schoko Müsli, DIY, unverpackt, lecker, Schoko, Schokolade, Knusprig, Annas Unverpacktes, Bio, Müsli, omnomnom
Müsli DIY
Viel Spaß beim Backen und Futtern, es ist wirklich eine tolle Alternative zum gekauften Müsli! 🙂

Miri

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.