Mini Nutella Croissants

Ich liebe ja backen und alles was damit zu tun hat. Nur essen mag ich das ganze Zeug immer nicht. Deshalb backe ich unglaublich selten, was absolut schade ist und was ich nun verändern möchte. Mittlerweile bin ich auf den Trichter gekommen, dass ich ja auch kleine Varianten von den Großen backen kann, die man dann gut portioniert über den Tag verteilt essen kann, oder die ich dann mit zur Hochschule oder zur Arbeit nehme und dort verteile.
Naja und wies dann so geht habe ich am Montag beim Einkaufen fertigen Blätterteig entdeckt und konnte nicht widerstehen. Heute morgen bin ich dann endlich dazu gekommen ihn auszupacken um dann vor dem Problem zu stehen, dass er rund war. Ja rund. Ich kenne fertigen Blätterteig nur in viereckig. Naja. Dann musste ich also erstmal umplanen. Aber nach kurzer Recherche habe ich mich dann entschlossen kleine Croissants zu machen. (Bis eben dachte ich noch Croissant schreibt sie Crossaint, aber dank Apple und der Autokorrektur weiß ich es nun besser…)
Und so sind diese kleinen süßen Dinger entstanden, mit Nutella und mit Erdbeermarmelade, die leider sehr ausgelaufen ist, aber trotzdem lecker war. Und was soll ich sagen, eigentlich wollte ich die Teilchen mit zur Exkursion heute Nachmittag mitnehmen, aber die waren ganz plötzlich weg und mein Bauch ein kleines bisschen runder. Das Ganze schreit also nach Wiederholung 🙂

 

dreiecke kleckse aufrollen backen fertig

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.