Indonesien, wir kommen!

Die nächsten drei Wochen (bis zum 14.09.) verbringen wir in Indonesien. Wir haben vor von Jakarta nach Bali zu reisen und sind gespannt was uns so alles erwartet. Dabei möchte ich gerne mal ein Reisetagebuch führen. Mal gucken ob und wie ausführlich/intensiv das klappt 🙂

Vorgestern ging unser Flug von Frankfurt um 11 Uhr morgens los. Mein erster so langer Flug und das gerade mal ein Jahr nachdem ich überhaupt zum ersten Mal in meinem Leben geflogen bin!
Beim Check In geht alles gut und wir sind überrascht von der Größe und Ausstattung des Flugzeugs. Es gibt sogar Decken und Kissen. Außerdem eine Mahlzeit im Flug von Frankfurt nach Katar und sogar zwei Mahlzeiten von Katar bis Jakarta.

Flug nach Jakarta
Die Flüge (von Frankfurt nach Doha und dann weiter nach Jakarta) zogen sich doch recht lang, immerhin sind es einmal 6 und einmal 7 Stunden Flug. Aber wir haben es überstanden! Die Ankunft in Jakarta war gestern um 8:00 morgens. Nachdem wir eigentlich noch den Flug für den nächsten Tag weiter nach Yogyakarta buchen wollten, das aber recht teuer fanden, lassen wir uns mit dem Taxi in unser Hotel fahren. Die Stadt erscheint uns unfassbar groß, wir stehen sehr lange im Stau und brauchen für knappe 15km 1,5h. Im Hotel wird erstmal 2 Stündchen geschlafen und Abends geht’s noch kurz zu McDonalds essen. Ans indonesische trauen wir uns nicht und wollen auch nicht zu weit laufen.  Die Stadt ist unfassbar groß, laut und dreckig. Es gibt keine Bürgersteige und extrem viel Verkehr und viele viele Menschen! Wir sind recht froh hier nur eine Nacht bleiben zu müssen.

jakarta

Heute morgen frühstücken wir noch im Hotel und checken gegen halb 12 aus. Der Flieger nach Yogyakarta geht erst um 16:20, sodass wir noch einige Zeit am Flughafen haben. Den Flug haben wir nun letztendlich übers Internet gebucht, leider vergleichsweise teuer. Das nächste Mal würde ich Inlandsflüge doch wieder vor der Reise selbst buchen…

Am Flughafen gibt es dann noch einen kleinen ersten indonesischen Snack. Lecker, aber sehr scharf! Das Terminal von dem wir fliegen ist gerade noch im Bau, daher gibt es nicht so viel, aber es ist auch nicht so viel los. Nach etwa einer Stunde Flug kommen wir in Yogyakarta an und mit dem Taxi gehts dann zum House of Nasi Bungkus. Der Empfang von Asep (unserem Housekeeper) war super nett, wir fühlen uns direkt wohl und wie zu Hause. Hier gibt es eine Freiluft Dusche, eine kleine Dachterrasse und viele Kritzeleien von anderen Gästen an den Wänden. Wir gehen mit Asep noch essen, Nasi (Reis) bzw Bakmi (Nudeln) Goreng (angebraten). Super lecker! Außerdem bekommen wir tolle Tipps von allen (ein anderes deutsches Pärchen ist auch noch hier) und können schon beginnen die nächsten Tage zu planen. Hier sind wir nun noch die nächsten 3 Nächte.

creativity
dschungle
kiss
outdoorbathroom
ausblick

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.